Schwerpunksteinsatz im Görlitzer Park - 26 Verfahren eingeleitet

Dienstag, 7. Januar 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte der Polizeidirektion 5 führten gestern einen Schwerpunksteinsatz zur Bekämpfung der Drogenkriminalität im Görlitzer Park durch. In der Zeit von 13.30 bis 19.30 Uhr kontrollierten die zum Teil in Zivil eingesetzten Polizisten insgesamt 37 Personen aus der Drogenszene, die sich an den Eingängen zum Park aufhielten. Einen Drogenhändler im Alter von 39 Jahren nahmen die Beamten fest. Der 39-Jährige schlug bei seiner Festnahme um sich und verletzte dabei einen Polizisten, der seinen Dienst jedoch fortsetzen konnte. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Händler wieder auf freien Fuß gesetzt. Neben mehreren Szenetütchen mit Drogen beschlagnahmten die Polizisten rund 1.200,- Euro Geld und leiteten insgesamt 26 Strafermittlungsverfahren unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, gegen das Asylverfahrensgesetz und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein.