Radfahrer auf dem Kottbusser Damm schwer verletzt

Dienstag, 27. Mai 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Mit schweren Verletzungen wurde in der vergangenen Nacht ein Radfahrer in Kreuzberg in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen 0.45 Uhr befuhr ein Autofahrer den Kottbusser Damm in Richtung Herrmannplatz auf dem linken Fahrstreifen. Zur gleichen Zeit befuhr der 48-jährige Radfahrer den mittleren Fahrstreifen des Kottbusser Damm, bevor er vermutlich ohne auf den Autofahrer zu achten, den Fahrstreifen nach links wechselte und es zu einem Zusammenstoß mit dem Auto kam. Der Radfahrer stürzte und wurde durch angeforderte Rettungskräfte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 24-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Da bei dem Radler der Verdacht der Trunkenheit bestand wurde bei ihm eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Während der Unfallaufnahme war der Kottbusser Damm für knapp zwei Stunden gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.