Kreuzberg: Taschendiebe auf frischer Tat ertappt

Sonntag, 3. August 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zwei bereits polizeibekannte Taschendiebe wurden gestern Nachmittag in Kreuzberg von der Polizei gestoppt, nachdem sie zuvor einem 39-Jährigen sein Portemonnaie gestohlen hatten. Gegen 16.40 Uhr gelang es einem 13-Jährigen in einem Lokal in der Obentrautstraße, einen 39 Jahre alten Gast abzulenken und dann durch das geschickte Abdecken mit einem Prospekt, unbemerkt die auf dem Tisch liegende Geldbörse zu stehlen. Zusammen mit seinem 55 Jahre alten Komplizen flüchtete der Junge anschließend in einem Auto. Die Polizisten, die das Duo zuvor bemerkt hatten, fuhren den beiden hinterher und brachten gleichzeitig telefonisch in Erfahrung, dass in dem Lokal gerade ein Gast den Diebstahl bemerkt hatte. Daraufhin stoppten die Beamten das Fahrzeug. Der 13-Jährige wurde zu einer Polizeidienststelle gebracht und dort von seiner Mutter abgeholt. Der 55-Jährige, der zudem 1,2 Promille Atemalkohol aufwies und sich damit des Fahrens unter Alkoholeinfluss strafbar gemacht hatte, wurde nach einer Blutentnahme für die Kriminalpolizei eingeliefert.