Kreuzberg: Räuber schießt scharf – keine Verletzten

Freitag, 12. Dezember 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

In der vergangenen Nacht überfiel ein Unbekannter einen Spätkauf in Kreuzberg. Gegen 2.20 Uhr begab sich der Mann in den Verkaufsraum des Geschäfts in der Gitschiner Straße und bedrohte einen Angestellten mit einer Schusswaffe. Der 53-jährige Mitarbeiter trat dem Räuber mit einer Flasche und einem Messer entgegen, woraufhin dieser einen scharfen Schuss abgab. Anschließend begab sich der Täter in Richtung Ausgang, wurde aber weiter von dem Überfallenen verfolgt. Daraufhin gab der Unbekannte einen weiteren Schuss auf den Angestellten ab, welcher ihn jedoch abermals verfehlte. Er blieb unverletzt. Der Täter konnte flüchten. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 hat die Ermittlungen übernommen.