Kreuzberg: Mann folgt Schülergruppe und zeigt Hitlergruß

Samstag, 15. November 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Polizisten nahmen gestern Morgen einen Mann in Kreuzberg fest. Passanten fiel der zunächst Unbekannte gegen 9.15 Uhr am Spreewaldplatz auf, da er einer Gruppe von Schulkindern folgte. Als die Schülergruppe die Kohlfurter Straße erreichte, rief der Mann mehrmals laut „Heil Hitler“, rannte in das Grundschulgebäude, wo gerade Bauarbeiten im Gange sind, zerstörte eine Plane und verließ die Schule. Die alarmierten Beamten entdeckten kurz darauf den 45-jährigen Tatverdächtigen in der Kohlfurter Straße. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte der 45-Jährige seinen Weg fortsetzen. Die weitere Bearbeitung übernimmt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.