Kreuzberg: E-Bike geraubt

Samstag, 14. März 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Radfahrer wurde heute früh in Kreuzberg vom mehreren Unbekannten überfallen und verletzt. Gegen 5 Uhr fuhr der 26-Jährige mit seinem E-Bike in Kreuzberg, ohne sich dabei in den Straßen auszukennen, umher. In der Nähe der Gitschiner Straße Ecke Zossener Straße sprachen ihn plötzlich zwei Männer an. Er blieb stehen und wurde unvermittelt von einem Dritten vom Fahrrad gezogen und zu Boden gestoßen. Danach traten die Kriminellen auf ihn ein, rissen ihm den Rucksack weg und zogen aus seiner Jacke ein Handy. Danach floh das Trio mit der Beute und dem E-Bike in verschiedene Richtungen. Das Opfer bemerkte erst in diesem Augenblick, das es zwei Schnittwunden am Oberschenkel hatte. Eine 25-jährige Passantin leistete Erste Hilfe und rief die Polizei. Der Verletzte wurde durch die Feuerwehr Berlin in ein Krankenhaus gebracht und nach ambulanter Behandlung entlassen. Die Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 übernommen.