Kreuzberg: Drei Brüder wegen Körperverletzung festgenommen

Montag, 2. Februar 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Kreuzberg wurden gestern Abend drei junge Männer festgenommen, nachdem sie zwei etwa Gleichaltrige geschlagen und getreten haben sollen. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen gerieten in der Prinzenstraße gegen 19.40 Uhr zunächst die beiden 23 und 24 Jahre alten späteren Opfer mit den drei 21-, 22- und 24-jährigen Brüdern in Streit. Plötzlich und für den 23-Jährigen unvermittelt, sprühte ihm einer der Brüder Reizgas ins Gesicht. Danach schlugen die Brüder mit Fäusten auf die beiden „Überraschten“ ein. Als der 24-Jährige zu Boden ging, trat mindestens einer der Angreifer weiter auf den Kopf des liegenden Opfers ein. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen in ein nahegelegenes Wohnhaus. Im Hausflur nahmen die alarmierten Polizeibeamten die drei Verdächtigen vorübergehend fest. Dabei versuchte ein weiterer 18-jähriger Bruder die Festnahmen zu verhindern. Er schrie, schubste und schlug um sich, so dass die Beamten schließlich auch ihn vorrübergehend festnahmen. Die beiden Opfer wurden leicht verletzt. Die drei Tatverdächtigen und ihr „Helfer“ konnten nach Ende der polizeilichen Maßnahmen gehen. Die Ermittlungen dauern an.