Kreuzberg: Buttersäure auf Autohaus

Sonntag, 23. März 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Eine Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes alarmierte heute früh die Polizei nach Kreuzberg. Gegen 6 Uhr bemerkte die Frau einen penetranten, faulig-säuerlichen Geruch in einer Autohaus Niederlassung in der Prinzessinnenstraße in Kreuzberg. Wie sich herausstellte, konnte als Quelle des Übels ein Trittgitter im Eingangsbereich ausfindig gemacht werden. Unbekannte hatten dort offensichtlich Buttersäure, die als ätzend klassifiziert wird und reizend auf Augen und Atemwege wirkt, ausgeschüttet. Die Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung übernahm der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.