Kreuzberg: Brennender Reisebus in der Blücherstraße

Donnerstag, 23. Oktober 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Heute früh brannte ein Reisebus in Kreuzberg. Gegen 4.20 alarmierte ein Mann die Feuerwehr, als er den brennenden Bus in der Blücherstraße entdeckte. Die Brandbekämpfer löschten das Feuer, dennoch brannte der Bus fast vollständig aus. Durch die Flammen wurde auch ein dahinter geparkter „Fiat“ in Mitleidenschaft gezogen. Menschen wurden nicht verletzt. Für die Löscharbeiten sperrten die ebenfalls alarmierten Polizisten die Blücherstraße zwischen Zossener Straße und Mehringdamm für rund anderthalb Stunden. Dabei musste auch die Buslinie 248 umgeleitet werden. Die Ermittler gehen derzeit von Brandstiftung aus. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt prüft eine politische Motivation der Täter.