Kreuzberg: 15-Jährige nach Raubüberfall festgenommen

Mittwoch, 21. Januar 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Mittag überfiel eine 15-Jährige mit zwei Komplizen ein Lebensmittelgeschäft in Kreuzberg. Die drei mutmaßlichen Räuber betraten gegen 14 Uhr den Laden im Tempelhofer Ufer, bedrohten den 52-jährigen Ladenbesitzer mit einer Pistole und forderten Geld. Als der Mann sich weigerte das Geld herauszugeben, geriet er mit den Tätern in eine Rangelei, die sich im weiteren Verlauf vor dem Geschäft fortsetzte. Hier schlugen die beiden Jugendlichen ihm mit der Waffe auf den Kopf und sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht. Die Täter flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Der ebenfalls im Geschäft anwesenden 60-jährigen Geschäftspartnerin gelang es, die 15-Jährige bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten festzuhalten. Sie wird bei der Polizei bereits als Intensivtäterin geführt und wurde dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 überstellt. Der 52-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde, die von der Feuerwehr ambulant behandelt wurde.