Kottbusser Damm: Kinderwagen brannte in Hausflur

Mittwoch, 21. Mai 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Als ein Briefträger heute Vormittag gegen 9 Uhr ein Wohnhaus in Kreuzberg betrat, kam ihm starker Rauch entgegen. Im Flur des Hauses am Kottbusser Damm brannte ein Kinderwagen. Gemeinsam mit dem 52-jährigen Wirt eines benachbarten Imbisses konnte der 50-jährige Postbote die Flammen löschen. Nur wenige Minuten später bemerkten die beiden Männer einen brennenden Mülleimer im Nachbarhaus in der Urbanstraße und löschten auch hier das Feuer. Diesem beherzten Vorgehen ist es zu verdanken, dass kein größerer Schaden entstanden ist und keine Menschen verletzt wurden.
Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.