Kind bei Verkehrsunfall auf der Reichenberger Straße schwer verletzt

Freitag, 6. Juni 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Kreuzberg erlitt gestern Morgen ein Kind schwere Verletzungen, nachdem es auf die Straße gelaufen und von einem Auto erfasst worden war. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 48-Jähriger kurz vor 8 Uhr mit seinem „Citroen“ die Reichenberger Straße aus Richtung Kottbusser Tor kommend, als plötzlich ein neunjähriges Kind die Fahrbahn betrat. Offenbar hatte der Junge nicht auf Fahrzeugverkehr geachtet und rutschte bei dem Versuch noch zu stoppen auf der regennassen Straße weg. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Auto, wobei das Kind überrollt wurde. Rettungskräfte brachten den Jungen mit mehreren Knochenbrüchen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 5.