Jugendliche bei Streit in der Skalitzer Straße lebensgefährlich verletzt

Samstag, 15. November 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

In der vergangenen Nacht wurden zwei Jugendliche während einer Auseinandersetzung in Kreuzberg lebensbedrohlich verletzt. Die Ermittlungen hierzu hat die 1. Mordkommission des Landeskriminalamtes übernommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen gerieten ein 25-jähriger Lokalbetreiber und sein 23-jähriger Angestellter gegen 1.50 Uhr mit zwei 16 und 17 Jahre alten polizeibekannten Jugendlichen auf der Skalitzer Straße in Streit. Während der Auseinandersetzung erlitten die Jugendlichen lebensgefährliche Stiche. Beide mussten in Krankenhäusern notoperiert werden. Die Männer wurden noch am Tatort festgenommen. Die Hintergründe die zur Tat führten und die genaueren Umstände der Tat selbst sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.