Imbiss in der Boxhagener Straße überfallen

Freitag, 28. Februar 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Nach ersten Ermittlungen betrat ein Maskierter gegen 21 Uhr den Imbiss in der Boxhagener Straße und forderte unter Vorhalten einer Schusswaffe von einer 30 Jahre alten Angestellten Geld. Ein anwesender Gast im Alter von 26 Jahren wurde von dem Räuber aufgefordert, sitzen zu bleiben und sich ruhig zu verhalten. Da die Mitarbeiterin die Kasse nicht öffnen konnte, verließ der Täter den Imbiss fluchtartig ohne Beute in Richtung Neue Bahnhofstraße. Ein Komplize, der im Eingang gewartet hatte, entfernte sich mit ihm. Die 30-Jährige und der Gast wurden nicht verletzt.