Friedrichshain: Mann zersticht Autoreifen und bedroht Passanten

Sonntag, 4. Januar 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Friedrichshain zerstach in der vergangenen Nacht ein Mann die Reifen mehrerer Fahrzeuge, bedrohte anschließend Passanten mit einem Messer und wurde schließlich von Bundespolizisten festgenommen. Ein 45-jähriger Anwohner beobachtete den zunächst Unbekannten, als dieser gegen 23 Uhr in der Revaler Straße Ecke Dirschauer Straße an insgesamt sechs Fahrzeugen mit einem Messer die Reifen zerstach und dann weg lief. Während alarmierte Polizeibeamte ihre Ermittlungen an den beschädigten fünf Autos und einem Laster führten, nahmen Bundespolizisten gegen 23.15 Uhr einen 32-jährigen Mann auf der Warschauer Brücke fest. Die Beamten waren zuvor von Passanten angesprochen worden, nachdem der Täter mehrere Vorbeigehende mit einem Messer bedroht haben soll. Das Messer hatte der Angreifer bei der Festnahme noch bei sich und wurde beschlagnahmt. Nach den in der Nacht geführten Ermittlungen kommt der Festgenommene auch als mutmaßlicher Täter der zuvor begangenen Sachbeschädigungen in Frage. Die Ermittlungen dauern an.