Friedrichshain: Mann erlitt Stichverletzungen – Mordkommission ermittelt

Samstag, 18. Januar 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zu einem versuchten Tötungsdelikt wurde in der vergangenen Nacht die Mordkommission nach Friedrichshain alarmiert. Nach den bisherigen Ermittlungen ging bei der Feuerwehr gegen 0.50 Uhr ein Notruf ein. In der Revalerstraße Ecke Modersohnstraße nahmen die Rettungskräfte einen Mann mit schweren Verletzungen im Oberkörperbereich auf und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der mittlerweile identifizierte 31-jährige sudanesische Staatsangehörige, der in Berlin keine Wohnanschrift hat, erlitt lebensgefährliche Stichverletzungen und wird derzeit intensivmedizinisch betreut.