Friedrichshain: Festnahme eines mit Haftbefehl gesuchten Mannes

Mittwoch, 19. November 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt nahmen am vergangenen Montag einen 44-Jährigen fest, der über ein Online-Netzwerk eine Schauspielerin beleidigt hatte.
Die Geschädigte hatte auf ihrem Profil eine Stolpersteinverlegung verlinkt, zu der sich der Festgenommene in volksverhetzender Weise über Personen jüdischen Glaubens äußerte.
Intensive Ermittlungen führten zur Identifizierung des Mannes und der Erkenntnis, dass er wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe wegen Bedrohung von der Staatsanwaltschaft Ravensburg mit Haftbefehl gesucht wurde.
Gleichwohl der Verdächtige in Berlin über keinen festen Wohnsitz verfügt, konnte wegen seiner Profilinformationen recherchiert werden, dass eine partnerschaftliche Beziehung zu einer anderen Nutzerin des Onlineportals besteht. In ihrer Friedrichshainer Wohnung erfolgte schließlich auch die Festnahme des 44-Jährigen. Da er die offene Geldstrafe nicht aufbringen konnte, wurde er nach seiner Vernehmung, in der er den Tatvorwurf bestritt, zur Verbüßung der 30-tägigen Haftstrafe den Justizbehörden überstellt.