25-jähriger Motorradfahrer auf der Warschauer Straße tödlich verunglückt

Donnerstag, 7. August 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Aus noch ungeklärter Ursache hat in der vergangenen Nacht gegen 2.25 Uhr ein Kradfahrer auf der Warschauer Brücke die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der 25-Jährige stürzte und prallte gegen ein Fußgängerschutzgitter an der Straßenbahnhaltestelle, während das Motorrad noch ca. 80 Meter weiter über die Fahrbahn rutschte. Der Kradfahrer starb noch am Unfallort. Die Straßensperrung zwecks Dokumentation durch den Verkehrsermittlungsdienst der Polizei und zur anschließenden Räumung der Unfallstelle dauerte bis 8.20 Uhr. 
Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass der Kradfahrer einem anderen Verkehrsteilnehmer ausweichen wollte. Die Polizei sucht deshalb noch Zeugen, die Angaben im Zusammenhang mit dem Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrsermittlungsdienst in der Nipkowstraße 23 in 12489 Berlin unter der Rufnummer (030) 4664 681800 oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.