17-Jähriger im Görlitzer Park ausgeraubt

Sonntag, 23. März 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Abend wurde ein Jugendlicher in Kreuzberg bei einem Angriff verletzt. Der 17-Jährige befand sich gegen 21.30 Uhr mit zwei Begleitern im Görlitzer Park als sie plötzlich von sieben Personen umringt wurden. Aus der Gruppe heraus wurde er aufgefordert sein Handy herauszugeben. Als er der Aufforderung nicht nachkam wurde er von mehreren festgehalten und einer der Männer zog ein Messer. Im Anschluss daran schlugen die Angreifer auf den 17-Jährigen ein und einer der Täter entwendete ihm sein Handy aus der Tasche. Mit ihrer Beute flüchteten sie dann unerkannt in Richtung Görlitzer Ufer. Der Jugendliche wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.