15-Jähriger in der Mühlenstraße zusammengeschlagen - Kieferbruch

Sonntag, 27. Juli 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Schwer verletzt wurde in der vergangenen Nacht ein Jugendlicher bei einem Angriff in Friedrichshain. Der 15-Jährige befand sich kurz vor 1 Uhr auf dem Gelände eines ehemaligen Clubs in der Mühlenstraße als er plötzlich von ca. 20 bis 30 Personen angehalten wurde. In der Gruppe befand sich eine junge Frau, die behauptet haben soll von dem 15-Jährigen angefasst und geschlagen worden zu sein. Daraufhin umringte ihn die Gruppe und einer der Angreifer schlug ihn mit der Faust zu Boden. Dort liegend wurde er dann auch von den anderen aus der Gruppe geschlagen und getreten. Freunde, die dem Jugendlichen zu Hilfe kommen wollten, wurden ebenfalls attackiert. Noch bevor alarmierte Polizisten am Tatort eintrafen, hatten sich die Schläger unerkannt entfernt. Der Angegriffene erlitt einen Kieferbruch und wurde von angeforderten Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Seine Begleiter lehnten eine ärztliche Versorgung ab.