Tatverdächtige nach Raubüberfall in der Ohlauer Straße festgenommen

Freitag, 1. Februar 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte des Polizeiabschnitts 53 haben gestern Abend zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, einen Mann in Kreuzberg überfallen zu haben. Gegen 19 Uhr 30 bedrohten sie den 36-Jährigen beim Betreten seines Wohnhauses in der Ohlauer Straße mit einer Metallstange und forderten die Herausgabe seines Handys. Als der Mann sich weigerte, schlug einer der Räuber ihm mit der Stange gegen den Oberschenkel und forderte wiederholt die Herausgabe seines Handys. Als der 36-Jährige laut um Hilfe schrie und ein Nachbar herbeieilte, flüchteten die Männer. Die alarmierten Beamten nahmen die Tatverdächtigen im Alter von 19 und 20 Jahren in unmittelbarer Nähe zum Paul-Linke-Ufer fest. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen kam das Duo wieder auf freien Fuß. Der 36-Jährige erlitt bei dem Überfall eine leichte Beinverletzung.