Razzia im Görlitzer Park - Neun Verfahren eingeleitet

Donnerstag, 7. November 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte der 12. Einsatzhundertschaft haben gestern einen Einsatz zur Bekämpfung der Drogenkriminalität in Kreuzberg durchgeführt. In der Zeit von 11 bis 21 Uhr kontrollierten die zum Teil in zivil eingesetzten Polizisten rund 60 Personen. Im Zuge des Einsatzes entdeckten die Fahnder zwei so genannte „Bunker“, in denen sich 41 Verkaufseinheiten (Tütchen) mit vermutlich Haschisch gefüllt und 42 Ampullen mit einer weißen rauschgift-suspekten Substanz befanden. Neun der überprüften Personen konnten nach Beobachtungen durch die eingesetzten Polizisten Handelstätigkeiten nachgewiesen und entsprechende Verfahren eingeleitet werden. U.a. wurden während der Maßnahmen zehn Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Bei dem Einsatz, der von Parkbesuchern ausnahmslos begrüßt wurde, waren etwa 100 Polizeibeamte eingesetzt.