Räuber versteckt sich mit nacktem Oberkörper im Glascontainer

Montag, 8. April 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Nach einem Handyraub versteckte sich heute früh ein Räuber in einem Glascontainer in Kreuzberg. Ein 26-jähriger Mann stand gegen 3.30 Uhr an einer Bushaltestelle in der Kochstraße, als der Tatverdächtige ihn ansprach und fragte, ob er dessen Handy zum Telefonieren nutzen könne. Nachdem der Mann nicht auf die Bitte eingegangen war, schlug der Räuber ihm ins Gesicht und riss ihm das Handy aus der Hand. Um ihn an seiner Flucht zu hindern, packte der Überfallene den Räuber an seiner Oberbekleidung, die daraufhin zerriss, so dass der Tatverdächtige mit nacktem Oberkörper flüchtete und sich in einem Glascontainer in der Rudi-Dutschke-Straße versteckte. Dort entdeckten alarmierte Beamte des Polizeiabschnitts 53 den 20-Jährigen mit leichten Schnittwunden und nahmen ihn fest. Nachdem die Verletzungen des jungen Mannes vor Ort behandelt worden waren, überstellten die Beamten ihn einem Raubkommissariat der Polizeidirektion 5. Der Überfallene wurde mit leichten Kopfverletzungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt.