Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in der Kochstraße schwer verletzt

Mittwoch, 24. Juli 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Nachmittag, gegen 16.45 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Krad die Kochstraße in Richtung Wilhelmstraße. Nach ersten Ermittlungen kollidierte er mit einem Transporter, der von seinem 40-jährigen Fahrer gerade gewendet wurde. Der Motorradfahrer kam mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 53-jährige Beifahrer des Lkw wurde ambulant behandelt. Die Kochstraße musste für knapp zwei Stunden für den Verkehr gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen hat der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion 5 übernommen.