Mann in Kreuzberg niedergestochen – Mordkommission ermittelt

Sonntag, 8. September 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Die 8. Mordkommission übernahm in der vergangenen Nacht die Ermittlungen, nachdem ein Mann in Kreuzberg eine Stichverletzung erlitten hatte. Nach ersten Ermittlungen trafen gegen 23.40 Uhr ein 33-Jähriger und sein 40 Jahre alter Bekannter an der Wrangelstraße Ecke Oppelner Straße auf eine Gruppe, die aus fünf bis acht Personen bestand und gerieten mit diesen in einen Streit. In Folge dessen griffen zwei bis drei Personen aus der Gruppe heraus die beiden Männer an. Während der 40 Jahre alte Mann unverletzt blieb, erlitt der 33-Jährige eine Stichverletzung im Oberkörper. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Gruppe flüchtete unerkannt. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.