Mann am Ostkreuz in S-Bahn-Tür eingeklemmt

Montag, 5. August 2013
Pressemeldung der Bundespolizei

Ein 26-jähriger Mann aus Essen verließ am Sonnag gegen 16 Uhr die S-Bahn beim Halt im Bahnhof Ostkreuz. Im Zug der Linie 5 hatte er seinen Rucksack vergessen. Während des Schließvorganges ergriff er diesen vom Bahnsteig aus und wollte das Gepäckstück aus der Bahn herausnehmen. Dabei wurde der Trageriemen des Rucksackes in der Tür eingeklemmt. Da der Mann den Tragriemen nicht losließ, wurde er durch die anfahrende S-Bahn ca. zehn Meter mitgeschleift. Die S-Bahn kam durch einen Nothalt zum Stehen. Der Mann erlitt Schürfwunden am Arm und am Oberschenkel.

In diesem Zusammenhang möchten die Bundespolizei und die S-Bahn Berlin GmbH auf folgendes hinweisen:

   - betreten oder verlassen Sie auf keinen Fall abgefertigte Züge,
   - ein solch fahrlässiges Handeln ist lebensgefährlich,
   - sollten Sie Gegenstände im Zug vergessen haben, besteht die Möglichkeit die Bahn über die Infosäulen, eine Aufsicht oder einen Triebfahrzeugführer eines nachfolgenden Zuges über den Verlust zu informieren.