Kinder in der Reichenberger Straße fremdenfeindlich beleidigt

Montag, 22. Juli 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Passanten zeigten heute Nachmittag einen Sachverhalt an, bei dem mehrere Kinder in Kreuzberg von einem Mann fremdenfeindlich beleidigt worden waren. Die Zeugen alarmierten gegen 14.30 Uhr die Polizei zu einem Spielplatz in der Reichenberger Straße und gaben an, dass ein 45-Jähriger spielende Kinder mit volksverhetzenden Äußerungen angesprochen hatte. Während die Beamten den Verdächtigen noch antreffen konnten, waren die Kinder bereits nicht mehr am Ort. Nach der Personalienüberprüfung konnte der leicht angetrunkene Mann seinen Weg fortsetzen. Er muss sich nun wegen Volksverhetzung verantworten. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen.