Kellnerin in der Grimmstraße ausgeraubt

Sonntag, 8. September 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Eine Angestellte eines Cafés wurde in der vergangenen Nacht in Kreuzberg Opfer eines Raubes. Die 21-jährige Kellnerin schloss gegen 00.30 Uhr die Tische und Stühle auf der Terrasse vor dem Café in der Grimmstraße an, als ein Mann von hinten an sie heran trat und ihr den Mund zuhielt. Mit der anderen Hand ergriff er die Kellnergeldbörse und flüchtete anschließend unerkannt. Die Geschädigte wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen führt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5.