Glasscheibe am U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof mit Säure verätzt

Dienstag, 27. August 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Auf zwei U-Bahnhöfen in Wilmersdorf und Kreuzberg beschädigten Unbekannte Glasscheiben mit einer offenbar ätzenden Flüssigkeit. In beiden Fällen dauern die Untersuchungen zu den Flüssigkeiten an.


Wilmersdorf

Am Wilmersdorfer U-Bahnhof Hohenzollernplatz wurde gestern Mittag gegen 12.40 Uhr an einer Scheibe eines Schaukastens ein wässriger Schriftzug bemerkt. Nachdem hinzu gerufene Kriminaltechniker eine Probe genommen hatten, reinigten Mitarbeiter der BVG die Scheibe. Fahrgäste wurden glücklicherweise nicht verletzt.


Kreuzberg

Gegen 00.10 Uhr stellte ein Mitarbeiter der BVG an einer Scheibe am U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof zwei eingeätzte Schriftzüge fest. Alarmierte Kriminaltechniker nahmen auch hier eine Probe. Die Rückstände einer anscheinend stark ätzenden Säure wurden entfernt. Verletzt wurde niemand.