Fußgängerin bei Verkehrsunfall in der Oranienstraße schwer verletzt

Mittwoch, 5. Juni 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Nach einem Verkehrsunfall in der Oranienstraße in Kreuzberg ist gestern Abend eine 51-jährige Frau auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht worden. Gegen 20.00 Uhr wollte ein 41-jähriger Kradfahrer, der aus Richtung Prinzenstraße gekommen war, an einer roten Fußgängerampel scharf bremsen, kam dabei aber zu Fall. Das Motorrad rutschte weiter und riss die Fußgängerin um. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der Kradfahrer unmittelbar zuvor in Höhe der Stallschreiberstraße mit einem Radfahrer gestritten, dann stark beschleunigt und möglicherweise die Fußgängerampel zu spät bemerkt.