Fußgängerin am Strausberger Platz von Polizeifahrzeug angefahren

Montag, 9. September 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Eine Fußgängerin wurde heute Mittag in Friedrichshain von einem Auto der Polizei angefahren. Der „Renault“ des Polizeiabschnitts 51 war gegen 13.30 Uhr in der Straße der Pariser Kommune in Richtung Friedenstraße unterwegs. Nach ersten Ermittlungen bog er bei „grün“ nach links in Richtung Strausberger Platz ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 73 Jahre alten Fußgängerin, die in die gleiche Richtung lief und die Straße bei „grün“ betreten hatte. Die Frau kam mit einem Beckenbruch zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 52-jährige Fahrer des Polizeiwagens sowie seine Kollegin im Alter von 41 Jahren und sein 47 Jahre alter Kollege blieben unverletzt. Die Karl-Marx-Allee war während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme von der Straße der Pariser Kommune bis zur Koppenstraße für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.