Frau im Viktoriapark mit Messer attackiert und ausgeraubt

Samstag, 11. Mai 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Raubüberfall in Kreuzberg erlitt eine Frau gestern Nachmittag Stichverletzungen an einem Bein sowie am Oberkörper und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Gegen 17.45 Uhr rempelten zwei bislang Unbekannte die 37-Jährige im Viktoriapark an und forderten anschließend die Herausgabe ihrer über der Schulter getragenen Handtasche. Nachdem die Räuber gewaltsam die Handtasche von der sich wehrenden Frau entrissen hatten, flüchteten sie unerkannt. Die 37-Jährige bemerkte nun mehrere blutende Verletzungen an ihrem Oberschenkel und begab sich in ein Krankenhaus, von wo aus sie die Polizei verständigen ließ. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen sowie die Fahndung nach den zwei jungen Männern.