Festnahme nach Raubüberfall in der Bödikerstraße

Samstag, 11. Mai 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte des Polizeiabschnitts 52 haben gestern Abend zwei Jugendliche in Friedrichshain festgenommen, die zuvor versucht hatten, aus einer Gruppe von etwa zehn Personen heraus einen 14-Jährigen auszurauben. In einer Parkanlage in der Bödikerstraße forderten die beiden gegen 18.30 Uhr von dem Jungen die Herausgabe von Geld und drohten ihm Schläge an. Als der 14-Jährige vorschlug, sich durch Arbeit Geld zu verdienen und es später den Jugendlichen auszuhändigen, sah er sich mehreren Faustschlägen ins Gesicht und gegen den Oberkörper ausgesetzt. Nun versuchten die Jugendlichen die Taschen des 14-Jährigen zu durchsuchen, was jedoch an dessen Gegenwehr scheiterte. Als die Gruppe mitbekam, dass der Überfallene kein Geld mit sich führte, entfernte sie sich. Nachdem der Jugendliche die Polizei alarmiert hatte, konnten die beiden Tatverdächtigen im Alter von 17 Jahren in der Parkanlage festgenommen und einem Raubkommissariat überstellt werden. Einer der Festgenommenen führte ein Messer bei sich, dass die Polizisten beschlagnahmten.