Brutaler Überfall am Waterloo-Ufer

Sonntag, 15. Dezember 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Schwer verletzt kam ein Mann gestern Abend in Kreuzberg zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, nachdem er offenbar von Unbekannten überfallen worden war. Ein Passant hatte gegen 19.10 Uhr beobachtet, wie ein Mann dem auf der Fahrbahn des Waterloo-Ufers liegenden 24-Jährigen mehrmals gegen seinen Kopf trat. Anschließend flüchtete der Täter mit Komplizen und dem erbeuteten Rucksack in eine angrenzende Parkanlage. Das Opfer erlitt schwere Kopfverletzungen und konnte bisher keine Angaben zum Sachverhalt und den Räubern machen. Die Ermittlungen übernahm ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5.