Betrunkener Autofahrer baut Unfall in der Adalbertstraße und flüchtet

Donnerstag, 14. Februar 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Die Flucht eines Autofahrers nach einem Unfall in Kreuzberg endete in der vergangenen Nacht in einer Polizeidienststelle. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 38-jährige Fahrer eines „Kia“ gegen 2 Uhr einen sehr hochwertigen „Bentley“ gerammt, der an einem Fußgängerüberweg an der Kreuzung Adalbert-/Oranienstraße hielt. Der mutmaßliche Unfallverursacher, der ersten Erkenntnissen zufolge den Kreuzungsbereich bei „Rot“ befahren haben dürfte, setzte danach seine Fahrt über die Adalbertstraße fort. Ein aufmerksamer Taxifahrer hatte den Unfall und die anschließende Flucht bemerkt und die Polizei alarmiert, während er dem „Kia“ hinterher fuhr. Polizeibeamte nahmen den Fahrer schließlich am Schmollerplatz in Alt-Treptow fest, nachdem er dort ein geparktes Auto beschädigt hatte. Da der 38-Jährige offensichtlich alkoholisiert war, wurde er zur Blutentnahme gebracht. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.