Autofahrer erleidet Herzinfarkt - Unfall auf dem Markgrafendamm

Sonntag, 23. Juni 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Abend kam es, nachdem ein Mann am Steuer zusammengebrochen war, zu einem Verkehrsunfall. Gegen 21.30 Uhr befuhr ein 82-Jähriger mit seinem „Opel“ den Markgrafendamm aus Richtung Elsenbrücke kommend. Kurz vor der Persiusstraße kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte dabei eine Laterne und einen geparkten „VW“. Anschließend rollte der „Opel“ quer über die vierspurige Fahrbahn und fuhr auf der gegenüberliegenden Seite gegen einen „Citroen“. Nach diesem Aufprall rollte der „Opel“ rückwärts auf die Fahrbahn zurück und kam mitten auf der Straße zum Stehen. Von einem alarmierten Notarzt konnte nur noch der Tod des Fahrers festgestellt werden. Nach der ersten Untersuchung des Notarztes hatte der 82-Jährige vor dem Unfall einen Herzinfarkt erlitten. Die 76-jährige Ehefrau, die ebenfalls im Auto saß, erlitt einen Schock und wurde am Unfallort vom Notarzt behandelt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 5 hat die Ermittlungen übernommen.