Auseinandersetzung mit Messern und Macheten in der Dresdener Straße

Donnerstag, 8. August 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ersten Ermittlungen zufolge wurde gestern Nachmittag ein 32-jähriger Mann im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in Kreuzberg verletzt. Gegen 17 Uhr wurde ein Unbekannter in der Dresdener Straße von einer etwa zehnköpfigen Gruppe verbal angegriffen und dann von einer Person aus dieser Gruppe geschlagen und getreten. Als sich das Opfer lösen konnte, rief er den Angreifern entgegen, dass er gleich „Verstärkung“ holen würde. Kurze Zeit später erschienen in mehreren Autos 20 bis 40 Personen, die mit Messern und Macheten bewaffnet gewesen sein sollen. Die kleinere Gruppe flüchtete in Richtung Oranienstraße, wo laut Zeugenaussagen mindestens eine Person aus dieser Gruppe angegriffen wurde. Als herbeigerufene Polizeibeamte vor Ort eintrafen, waren die Angreifer der größeren Gruppe bereits wieder verschwunden. Der 32-Jährige, der am Kopf verletzt worden war, lehnte eine ärztliche Versorgung ab. Die Hintergründe der Auseinandersetzungen sind bislang unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.