28-Jähriger im U-Bahnhof Warschauer Straße ausgeraubt

Freitag, 26. April 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gegen 3.10 Uhr hatte der 28-Jährige im U-Bahnhof Warschauer Straße an einem Geldautomaten Geld abgehoben. Nachdem sich der Geschädigte umgedreht hatte, riss ihm ein Unbekannter das Geld aus der Hand und schlug mit einem Teleskopschlagstock gegen dessen Kopf. Anschließend flüchtete der Räuber mit seiner Schmiere stehenden Komplizin. Der Überfallene wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen hat ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 übernommen.