26-Jähriger im Viktoriapark ausgeraubt und schwer verletzt

Samstag, 20. Juli 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Parkbesucher wurde in der vergangenen Nacht in Kreuzberg beraubt. Gegen 2.30 Uhr verließ der 26-Jährige mit zwei ihm unbekannten Männern den Viktoriapark. Während eines entstehenden Gesprächs verletzte ihn einer der beiden mit einem Messer am Oberschenkel und griff sich das Handy aus der Hosentasche. Anschließend flüchtete das Duo. Das Raubopfer kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 übernommen.