23-Jähriger in der Kochstraße niedergestochen

Samstag, 26. Oktober 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Mit einer schweren Verletzung der Lunge kam ein 23-Jähriger gestern Abend in ein Krankenhaus, nachdem er zuvor von mehreren Unbekannten in Kreuzberg attackiert und mit einem Messer verletzt worden war.
Gegen 20.40 Uhr war der junge Mann zusammen mit einem 16-Jährigen Bekannten in der Kochstraße unterwegs. Aus bislang noch nicht geklärten Gründen wurden die beiden plötzlich von einer rund fünf Personen starken Gruppe angegriffen. Den Angegriffenen gelang es, in einen Hausflur zu flüchten und sich so in Sicherheit zu bringen. Die Angreifer entkamen. Während der Jüngere wegen einer Kopfverletzung nur ambulant behandelt werden musste, kam der Ältere zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags.