1,2 Kilogramm Kokain in Kreuzberg beschlagnahmt

Freitag, 15. Februar 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Intensive Ermittlungen eines Rauschgiftkommissariats beim Landeskriminalamt führten heute Mittag zur Festnahme von drei mutmaßlichen Drogendealern und zum Auffinden größerer Mengen Rauschgift und Geld. Mit einem auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin beantragten Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Tiergarten durchsuchten die Beamten gegen 10 Uhr 30 eine Kreuzberger Wohnung. Sie beschlagnahmten etwa 1,2 Kilogramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von rund 60.000 Euro, knapp 900 Gramm Marihuana und 13.000 Euro mutmaßlichen Handelserlös. Die drei anwesenden Männer im Alter vom 23, 25 und 26 Jahren, darunter ein Intensivtäter, wurden festgenommen. Gegen den 25-Jährigen lagen bereits zwei Haftbefehle in anderer Sache vor. Die Ermittlungen dauern an.