Vorgetäuschte Hausbesetzung in der Görlitzer Straße

Montag, 30. April 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zu einem Landfriedensbruch kam es gestern Abend ab 18 Uhr an der Görlitzer Straße, Oppelner Straße und Falckensteinstraße in Kreuzberg. Aus einer Gruppe von etwa 150 Personen wurden Hindernisse auf die Fahrbahn gebracht. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte hatten sich die Personen zurückgezogen. Da von den Beamten keine Einzeltäter mehr erkannt werden konnten, wurde die anwesende Menschenmenge angesprochen und Platzverweise ausgesprochen. Danach betraten Einzelne erneut die Fahrbahn und versuchten sich dort hinzusetzen, was durch das konsequente Einschreiten der Polizisten verhindert wurde. Eine Hausbesetzung, wie in einer Community-Plattform kommuniziert, hat es in der Görlitzer Straße nicht gegeben. Die Hindernisse wurden von den Einsatzkräften an den Fahrbahnrand gebracht und im Anschluss durch Mitarbeiter der BSR beseitigt.
Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch übernommen.