Unfriedliche Aktionen in Kreuzberg

Samstag, 4. Februar 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Abend ereigneten sich in Kreuzberg unfriedliche Aktionen, bei denen es auch zu Übergriffen auf Polizeibeamte kam. Gegen 20 Uhr versammelten sich in der Umgebung des Oranienplatzes bis zu 150 Personen der Hausbesetzerszene. Etwa 100 von ihnen betraten dann teilweise vermummt die Fahrbahn der Oranienstraße und brannten Pyrotechnik ab. Kurz darauf bewarfen sie die Polizeibeamten mit Steinen, Flaschen sowie Farbbeuteln und beschossen sie mit Pyrotechnik. Glücklicherweise wurde bei diesen Angriffen kein Polizist verletzt. Als weitere Beamte eintrafen, flüchteten die Personen in verschiedene Richtungen, so dass sich die Lage gegen 20 Uhr 30 wieder beruhigt hatte. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen schweren Landfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet.