Steinwürfe auf Kreuzberger Bankfiliale

Samstag, 3. März 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei Steinwürfen gegen Bankfilialen in Friedrichsfelde und Kreuzberg gingen in der vergangenen Nacht mehrere Fensterscheiben zu Bruch.
Unbekannte warfen zunächst kurz nach 1 Uhr eine Fensterscheibe einer Filiale in der Erich-Kurz-Straße ein. Alarmierte Polizisten entdeckten in derselben Straße weitere Beschädigungen in Form eines abgerissenen Außenspiegels an einem geparkten „Ford“, eines demolierten Kunststoffhalters in einem Hauseingang und eines angezündeten Mopeds, dass vollständig abbrannte.
Gegen 1 Uhr 40 meldeten Zeugen dem Polizeinotruf, dass sich in der Kottbusser Straße mehrere Personen vermummten und die Glasfassade einer dortigen Bank mit Steinen bewarfen. Hierbei gingen diverse Scheiben zu Bruch. Anschließend flüchteten die Randalierer. Eine Absuche der Umgebung blieb erfolglos.