Spielhalle in der Kochstraße überfallen

Dienstag, 6. März 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

In der vergangenen Nacht gegen 22 Uhr 45 betrat ein unbekannter Mann ein Spiellokal in der Kochstraße und forderte die 24-jährige Angestellte unter Vorhalten einer Schusswaffe zur Herausgabe von Geld auf. Dies bemerkte ein 48-jähriger Casinobesucher des Kreuzberger Lokals und versuchte, den Täter von hinten festzuhalten. Dies gelang ihm jedoch nicht. Es kam zu einem Gerangel, wobei der 48-Jährige zu Boden fiel und der Täter ihn mehrfach mit der Waffe gegen den Kopf und den Rücken schlug. Anschließend entnahm der Räuber das Geld aus der Kasse und flüchtete in unbekannte Richtung. Die weitere Bearbeitung übernahm die Kriminalpolizei der Direktion 5.