Raub im Görlitzer Park

Freitag, 8. Juni 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Vier Jugendliche wurden gestern gegen 19 Uhr 30 im Görlitzer Park in Kreuzberg von einer siebenköpfigen Personengruppe zunächst in ein Gespräch verwickelt. Plötzlich hielten zwei von ihnen einen 16-Jährigen fest und ein dritter schlug mehrmals auf ihn ein. Die weiteren Täter forderten alle anderen auf, ihre Wertsachen heraus zu geben. Einer der Täter zog hierbei zur Untermauerung der Forderung einen Teleskopschlagstock. Die Täter erbeuteten mehrere Mobiltelefone und einen Rucksack mit Portemonnaie.
Alarmierte Polizeikräften des Abschnitts 53 haben bei der Absuche der Umgebung einen 16-Jährigen festgenommen, der nicht nur zwei der erbeuteten Mobiltelefone bei sich hatte, sondern auch derjenige gewesen sein dürfte, der während der Tat zugeschlagen hatte. Auch jetzt zeigte er sich von seiner brutalen Seite und leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand. Ein Polizist wurde leicht verletzt.
Während der Festnahme kam ein 27-Jähriger hinzu, der die Polizisten mit einer Flasche bedrohte und die Freilassung des Festgenommenen forderte. Damit leitete er seine eigene Festnahme ein. Nach einer Blutentnahme wurde er wieder entlassen.