Polizei beendet Party am Markgrafendamm

Freitag, 18. Mai 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

In der vergangenen Nacht feierten zirka 300 Personen am Markgrafendamm in Friedrichshain so lautstark, dass es gegen 1 Uhr wegen ruhestörenden Lärms zu einem Polizeieinsatz kam. Beim Eintreffen stellten die Beamten die Personen auf einem Brachgelände fest, welche dort mit einem Pavillon, lauter Musik und Alkohol an einem Lagerfeuer feierten. Während des Einsatzes kam es zu vereinzelten Flaschenwürfen in Richtung der Einsatzkräfte. Ein Polizist wurde am Bein leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Ein 27-Jähriger wurde nach Flaschenwürfen von Polizeibeamten wieder erkannt, vorläufig festgenommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs eingeleitet.