Politisch motivierte Sachbeschädigung in der Liebigstraße 14

Donnerstag, 27. September 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht gegen 0 Uhr 15 in der Liebigstraße 14 in Friedrichshain einen Explosivkörper in den Hausflur geworfen. Ob es sich um einen Böller osteuropäischer Herkunft oder einen selbstgebastelten Knallkörper handelte, ist noch unklar. Die Druckwelle ließ mehrere Fliesen von der Hauswand fallen. Verletzt wurde niemand.
Gegen 2 Uhr bemerkte der Besitzer eines 7er „BMW“ in der nahe gelegenen Zellestraße in Friedrichshain, dass Unbekannte die Frontscheibe des Fahrzeugs beschädigt hatten.
In beiden Fällen geht die Polizei von einer politischen Motivation aus.