Obdachloser in der Bevernstraße tot aufgefunden

Sonntag, 9. Dezember 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Noch nicht abschließend geklärt sind die Umstände, die zum Tod eines obdachlosen Mannes geführt haben.
Ein Anwohner der Kreuzberger Bevernstraße entdeckte gestern Mittag den leblosen Mann in einer selbstgebauten Hütte im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Ein hinzu gerufener Arzt konnte nur noch den Tod des 47-Jährigen feststellen. Der Mann hatte Zeugenaussagen zufolge seit etwa zwei Jahren in der Hütte gelebt und hatte beinahe täglichen Kontakt zu Anwohnern.
Erste Ermittlungen am Auffindeort lassen auf gesundheitliche Probleme als Todesursache schließen. Weitere Ermittlungen zur Todesursache werden in den nächsten Tagen erfolgen.