Nach Verkehrsunfall bewusstlos

Samstag, 10. März 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Aufgrund einer schweren Gehirnerschütterung kam ein Fußgänger gestern Abend nach einem Verkehrsunfall in Friedrichhain in eine Klinik. Der 57-jährige Mann hatte gegen 22 Uhr 45 Uhr die Frankfurter Allee überquert und dabei offensichtlich nicht auf den Fließverkehr geachtet. Dabei wurde er vom „Ford“ eines 28-Jährigen erfasst und blieb, nachdem er etwa fünf Meter durch die Luft geschleudert worden war, bewusstlos auf der Straße liegen.